18.02.2015


Der neue Fiat 500X erweitert die traditionsbewusste und moderne Fiat 500 Familie, die inzwischen die Modellvarianten Fiat 500, Fiat 500C (Cabriolet), Fiat 500L, Fiat 500L Trekking und Fiat 500L Living umfasst. Der neue Fiat 500X vereint das großzügige Platzangebot und die City-tauglichen Abmessungen einer kompakten Limousine mit der Geländetauglichkeit eines SUV. Eben ein waschechter Grenzgänger - im Englischen Crossover genannt - zwischen zwei Fahrzeugklassen.

Der Fiat 500X wird in zwei verschiedenen Modellvarianten angeboten. Der Fiat 500X City-Look in den Ausstattungsversionen Pop, Pop Star und Lounge spricht mit Vorderradantrieb die jungen, dynamischen Trendsetter in den Metropolen an. Der Fiat 500X Offroad-Look wendet sich mit den auf Wunsch vierradangetriebenen Versionen Cross und Cross Plus gezielt an technologisch Interessierte, die bei der Ausübung ihrer Hobbys gelegentlich abseits befestigter Wege unterwegs sind.

Beide Varianten haben einen eigenen Charakter und sind für unterschiedliche Einsatzzwecke und Kundenwünsche entwickelt worden. Aber sie haben alle dieselbe Wurzel - den Fiat 500 von 1957. Auch der 500X knüpft an die Tradition dieser automobilen Ikone an. Die runden Scheinwerfer und das klassische Firmenlogo mit der verchromten Querspange sind eine eindeutige Hommage an den berühmten Ur-500er.

Angeboten werden effiziente Turbodiesel- und Benzinmotoren mit einem Leistungsspektrum von 110 bis 140 PS (81 bis 103 kW). Zur Verfügung stehen drei Getriebevarianten: manuelles Schaltgetriebe mit fünf oder sechs Gängen und Neungang-Automatik. Je nach Einsatzzweck haben Kunden die Wahl zwischen Vorderradantrieb, Vierradantrieb oder Vorderradantrieb mit elektronisch geregeltem Sperrdifferenzial Traction+.

 


Neueste Videoclips

Erweiterte Suche

Suche...

Von
Bis
Suche

Aktuelle Presse