17 Mai 2017

Mopar bringt zum 80. Jubiläum eine limitierte Sonderedition vom Dodge Challenger

  • Limited Edition mit exklusiver Personalisierung von Mopar und handgearbeiteten Karosseriemerkmalen
  • Nur 80 Fahrzeuge je Farb-Option werden zum 80. Jubiläum der Marke Mopar gebaut
  • Gedenk-Fahrzeugbordbuch und nummerierte Mopar '17 80th Anniversary Plakette
  • Die Mopar '17 Dodge Challenger starten im zweiten Quartal 2017 zu den Händlern in den U.S.A.

 

Chicago, Illinois, U.S.A./Frankfurt, im Februar 2017

Mopar, die FCA Marke für Teile und Dienstleistungen, stellt anlässlich ihres 80. Jubiläums die Limited Edition Mopar '17 Dodge Challenger vor.

Die Sonderserie bietet die Wahl zwischen zwei von Hand lackierten Showcar-Gestaltungen. Nur 80 Exemplare werden in Pitch Black/Contusion Blue zu haben sein, weitere 80 in Pitch Black/Billet Silver - eine Verbeugung vor 80 Jahren Mopar.

Der Mopar '17 Dodge Challenger verfügt über Mopar Performance Teile und -Ausstattungen, ein exklusives Fahrzeug-Bordbuch und eine nummerierte Plakette.

"Seit seiner Entstehung im Jahr 1937 hat sich Mopar vom Namen eines Frostschutzmittels zu einer globalen Kundendienst-Marke entwickelt," sagte Pietro Gorlier, Leiter Parts and Service (Mopar), FCA - Global. "Der Mopar '17 Dodge Challenger ist Beleg dieser Philosophie und zeigt wie Mopar den Besitzern dabei hilft, alle US-Fahrzeuge von FCA zu personalisieren."

Als achte Limited Edition ist der Mopar '17 Dodge Challenger Mitglied eines exklusiven Clubs Mopar- modifizierter Fahrzeuge ab Werk. Im Jahr 2010 produzierte die Marke ihre erste limitierte Sonderserie, den Mopar '10 Challenger. Es folgten der Mopar '11 Charger, Mopar '12 300, Mopar '13 Dart, Mopar '14 Challenger, Mopar '15 Dodge Charger R/T und der Mopar '16 Ram Rebel.

Mopar '17: Außendesign
Der Mopar '17 Dodge Challenger zieht die Blicke mit seiner Karosserie in zwei verschiedenen Zweifarblackíerungen vom Mopar Custom Shop auf sich. Contusion Blue und Billet Silver aus der Mopar-Farbpalette ergänzen jeweils den oberen Karosseriebereich in Pitch Black. Die gesamte, manuell aufgetragene Lackierung des Mopar Custom Shop gibt dem Sondermodell seinen verblüffenden Auftritt.

Die Farbe Contusion Blue befördert einen Ton-in-Ton-Look, zurückhaltend bei Dunkelheit aber brillant bei Tageslicht. Billet Silver dagegen bietet den auffälligeren, kontrastreichen Karosserie-Look. Die typischen Linien des Dodge Challenger unterstützen den fließenden Übergang von Pitch Black zu Contusion Blue oder Billet Silver.

Ein eigens für das Sondermodell entwickeltes 392 Logo, das im Mopar Custom Shop manuell gestaltet wurde, gibt zusätzliche Individualisierung - ebenso wie das Mopar Shaker Hood Paket, bei dem der Luftansaugtrakt des Motors mitsamt Luftfiltergehäuse durch eine Öffnung mitten in der Motorhaube hervorsteht und jede Bewegung des Motors beim Anlassen oder bei Lastwechseln sichtbar macht. Die Shaker Hood ist eine Reminiszenz an die legendäre Ära der Muscle Cars in den 1960er bis Anfang der 1970er Jahre.

Aluminium-Räder der Dimension 20 x 9 Zoll in zweifarbiger Halbglanzlackierung und mit Dodge-Logo auf der Radnabenabdeckung setzen zusammen mit schwarzen Auspuff-Endrohren vom Dodge Challenger SRT Hellcat weitere Akzente.

Mopar '17: Leistung
Das Sechsgang-Schaltgetriebe des Mopar '17 Dodge Challenger lässt zusammen mit dem 6.4 V8 392 HEMI® Motor und seinen 485 PS sowie 644 Newtonmeter Drehmoment wenig Zweifel an der Bestimmung des Sondermodells aufkommen. Sollten dennoch letzte Unklarheiten über die Positionierung bestehen, beseitigt diese die Mopar Shaker Hood, die nicht nur einen Hauch Vintage Style sondern auch tatsächliche Leistungssteigerung verleiht.

Auch der vom Dodge Challenger SRT Hellcat inspirierte zusätzliche Mopar Frischlufteinlass durch einen der Scheinwerfer liefert zusätzliche Leistung. Zu den Maßnahmen, diese Kraft und Leistung stets unter Kontrolle zu haben, gehören zum Beispiel die silbernen, pulverbeschichteten Mopar Shaker Domstreben im Motorraum, die dem Vorderwagen mehr Steifigkeit für präziseres Handling geben. Vierkolben-Scheibenbremsen von Brembo liefern die nötige Bremskraft.

Mopar '17: Exklusiver Innenraum
Stars des Interieurs sind die Sportsitze mit wolframfarbenen, eingeprägten Mopar-Logos. Ziernähte in der gleichen Farbe verstärken den exklusiven Look der Sitze und sind auch an anderen Stellen zu finden wie zum Beispiel an den Türverkleidungen.

Jeder der limitierten Mopar '17 Dodge Challenger wird mit exklusiver Ausstattung für Sammlerwert sorgen - wie zum Beispiel mit der jeweils für die Version in Contusion Blue und die Version in Billet Silver von Eins bis 80 durchnummerierten Serienplakette Mopar '17 80th Anniversary unter der Motorhaube.
Jeder Kunde erhält außerdem ein Mopar '17 Owner's Kit in einer einzigartigen Mopar Verpackung mit unter anderem:

• Mopar Begrüßungsbrief
• "Geburtsurkunde" mit Fahrzeug-Spezifikationen, Produktionsdatum und Fahrzeugnummer
• Handsignierte Mopar '17 Zeichnung vom FCA US LLC Product Design Office
• Sammler-Aufsteller in Acryl
• Mopar Ventilkappen
• Mopar Jubiläumsplakette und Mopar Schlüsselkette

Die 160 Fahrzeuge der Sonderserie werden Händler in den U.S.A. und Kanada vom zweiten Quartal 2017 an zu einem Preis von umgerechnet 52.600 Euro (UPE des Herstellers ohne Steuern und Bereitstellungsgebühr) anbieten können.

80 Jahre Mopar
Mopar (eine einfache Abkürzung für MOtor und PARts) wurde am 01. August 1937 als Name für Frostschutzprodukte geboren. Seither hat sich Mopar in 80 Jahren zur weltweiten Marke für Service, Teile und Kundenpflege für alle FCA-Fahrzeuge entwickelt.

Mopar gewann besonders in den 1960er Jahren während der Ära der Muscle Cars an Bedeutung. Mopar Performance Parts sorgten auf Straße und Rennstrecke für mehr Tempo und besseres Handling und erweiterte seine Angebote auch in den Bereich technischer Service und Kundenunterstützung. Heute verfügt das weltweite Mopar-Portfolio über mehr als 500.000 Ersatz- und Zubehörteile in über 150 Märkten. Mit mehr als 50 Teilelogistik-Zentren und 25 Kundenkontaktzentren integriert Mopar Service, Teile und Kundenpflege für die weltweite Unterstützung von Endkunden und Händler gleichermaßen.

Mopar ist die Quelle für Original-Ersatzteile und Zubehör für alle FCA-Marken. Mopar-Teile werden zusammen mit denselben Teams entwickelt, die auch die Werksspezifikationen für FCA Fahrzeuge definieren und bieten daher eine direkte Verbindung wie sie kein anderer After Sales Zubehör-Hersteller sicherstellen kann.

Weitere Informationen zu Mopar: www.mopar.com.


Kontakt:
Markus Hauf
Tel: +49 69 66988-881
E-Mail: markus.hauf@fcagroup.com

 

Neueste Videoclips

Erweiterte Suche

Suche...

Von
Bis
Suche