17 Februar 2017

Fiat Chrysler Automobiles - Automobilmarkt Europa im Januar 2017

  • Fiat Chrysler Automobiles erzielte auch im Januar 2017 in Europa wieder ein über dem Marktdurchschnitt liegendes Ergebnis: der Zuwachs belief sich auf 15,2 Prozent gegenüber dem Marktzuwachs von 10,1 Prozent
  • Der Marktanteil von FCA lag bei 7,0 Prozent im Vergleich zu 6,6 Prozent im Vorjahresmonat
  • Besonders positive Performance bei Alfa Romeo (Anstieg der Neuzulassungen um 31,4 Prozent), bei Fiat (+17,3 Prozent) und bei Lancia (+2,5 Prozent)
  • Mit einem gemeinsamen Anteil von 31,6 Prozent behaupteten der Fiat Panda und der Fiat 500 ihre langjährige Führungsrolle als meistverkaufte Kleinwagen im A-Segment
  • Der Fiat 500L war mit einem Segmentanteil von rund 22 Prozent das meistverkaufte Fahrzeug in seinem Segment
  • Der Fiat 500X und der Jeep Renegade zählen unverändert zu den meistverkauften Fahrzeugen ihres Segments und erzielten einen gemeinsamen Segmentanteil von 12,1 Prozent.
  • Auch der Fiat Tipo ist auf Wachstumskurs: in Italien zählt er bereits zu den meistverkauften Fahrzeugen und auch in Europa verzeichnet er stetige Zuwächse

 

London, im Februar 2017

Auch im neuen Jahr setzte sich der Erfolgskurs von Fiat Chrysler Automobiles in Europa (EU28 + EFTA) mit hervorragenden Ergebnissen fort. Mit rund 83.800 Neuzulassungen im Januar erzielte FCA bei den Verkaufszahlen einen Zuwachs von 15,2 Prozent (im Vergleich zu einem Marktzuwachs von 10,1 Prozent) und verbesserte den Marktanteil um 0,4 Prozentpunkte auf 7,0 Prozent.

Im Januar erzielte FCA bei den Verkaufszahlen in fast allen wichtigen europäischen Ländern über dem Marktdurchschnitt liegende Ergebnisse: in Italien (+12,7 Prozent bei einem Marktwachstum von 10,1 Prozent), in Deutschland (+22,7 Prozent bei einem Marktwachstum von 10,5 Prozent), in Frankreich (+19,0 Prozent bei einem Marktwachstum von 10,6 Prozent) und in Spanien (+32,2 Prozent bei einem Marktwachstum von 10,6 Prozent).

Die Zahl der Neuzulassungen der Marke Fiat lag im Januar bei mehr als 63.500 (+17,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat) und der Marktanteil stieg gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,4 Prozentpunkte auf 5,3 Prozent. Im Januar 2017 stiegen die Verkaufszahlen der Marke Fiat in Italien (+14,5 Prozent), in Deutschland (+25,0 Prozent), in Frankreich (+24,1 Prozent), in Spanien (+41,6 Prozent), in der Schweiz (+31,4 Prozent), in Österreich (+20,1 Prozent), in Belgien (+22,3 Prozent), in den Niederlanden (+19,9 Prozent) und in Polen (+107,5 Prozent).

Mit dem Fiat Panda und dem Fiat 500, den meistverkauften Fahrzeugen im A-Segment, die einen gemeinsamen Segmentanteil von 31,6 Prozent erzielten, steht die Marke Fiat weiterhin an der Spitze dieses Segments.

Der Fiat Panda ist mit rund 17.900 Neuzulassungen (+4,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat) das meistverkaufte Auto im A-Segment, dicht gefolgt vom Fiat 500 mit rund 15.700 Neuzulassungen (+14,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat).

Der Fiat 500L war mit einem Segmentanteil von 22,0 Prozent das meistverkaufte Auto in seinem Segment. Der Fiat 500X, der unverändert zu den meistverkauften Autos in seinem Segment zählt, stand im Januar in Italien mit einem Segmentanteil von 14,7 Prozent an der Spitze und behauptete sich unter den ersten fünf in Spanien, Belgien und Österreich. Er gehört zu den gefragtesten Autos in Europa. Auf kontinuierlichem Wachstumskurs ist der Fiat Tipo, der im Januar in Italien an zweiter Stelle der meistverkauften Autos stand und auch in Europa kontinuierliche Zuwächse verzeichnet.

Im Januar 2017 lag die Zahl der Neuzulassungen der Marke Lancia/Chrysler in Europa bei rund 5.900 Einheiten (+2,5 Prozent gegenüber Januar 2016). Der Marktanteil war mit 0,5 Prozent unverändert.

Der Lancia Ypsilon steigerte seine Verkaufszahlen im Januar in Europa um 2,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und in Italien um 4,0 Prozent. Mit diesem Ergebnis steht er in Italien unverändert an der Spitze des B-Segments.

Der Erfolg des Modells „Giulia" trug erheblich zu den Ergebnissen der Marke Alfa Romeo bei: im Januar belief sich die Zahl der Neuzulassungen auf 6.000 (+31,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat) und der Marktanteil lag bei 0,5 Prozent (+ 0,1 Prozentpunkte).

Die Marke Alfa Romeo verbesserte ihre Verkaufszahlen in fast allen wichtigen europäischen Märkten: in Italien (+27,2 Prozent), in Deutschland (+48,4), in Frankreich (+2,4 Prozent) und in Spanien (+58,6 Prozent).

Im Januar 2017 belief sich die Zahl der Neuzulassungen der Marke Jeep bei 7.400 und der Marktanteil lag bei 0,6 Prozent. Im Berichtsmonat steigerte die Marke Jeep die Verkaufszahlen in Frankreich um 1,5 Prozent.

Der Jeep Renegade, der in Europa unverändert zu den Top-Ten in seinem Segment zählt, steigerte seine Verkaufszahlen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 0,8 Prozent.

Die Luxusmarke Maserati verkaufte im Januar 2017 in Europa 995 Fahrzeuge.

 

*

 

Weitere Informationen unter:
+39.011.0063088
mediarelations@fcagroup.com
www.fcagroup.com

Neueste Videoclips

Erweiterte Suche

Suche...

Von
Bis
Suche

Anhänge